Bürger(meister)gespräch im Ortsteil bei Mitterndorf

Die Bewohner machten von der guten Gelegenheit zum zwanglosen Plaudern mit Bürgermeister Gerhard Hauser und Vizebürgermeister Ing. Robert Huber gerne Gebrauch.

Bürgermeister Gerhard Hauser und Vizebürgermeister Ing. Robert Huber hatten zum direkten Gespräch mit BürgerInnen aus dem Ortsteil bei Mitterndorf eingeladen.

Wie bereits in den „Moosbrunner Nachrichten“ (Ausgabe Februar 2009) angekündigt, gab es am 29. April die ersten Bürgermeistergespräche in der Brunngasse des Ortsteiles bei Mitterndorf/Fischa. Trotz der nicht gerade sehr wirtlichen Temperaturen standen Bürgermeister Gerhard Hauser und Vizebürgermeister Ing. Robert Huber den Bürgerinnen und Bürgern bei einer kleinen Stärkung und Getränken für Gespräche, Wünsche und Anregungen zur Verfügung. Bei laufendem Kommen und Gehen nutzten viele Bewohner die zwanglose Atmosphäre, um im direkten Gespräch ihre Anliegen vorzubringen. Eines der Hauptthemen war wieder einmal der Verkehr. Trotz der bestehenden 50-km/h-Beschränkung am Prügelweg und der Tempo 30-Zone im gesamten Ortsteil kommt es immer wieder zu Geschwindigkeitsüberschreitungen – und dadurch hin und wieder auch zu kritischen Situationen. Gleich an dieser Stelle wollen wir die Autofahrer bitten, die bestehenden Regelungen im Sinne der Verkehrsicherheit einzuhalten. Desweiteren sei auf die „Rechts-vor-Links-Regelung“ im ganzen Ortsteil nochmals hingewiesen. Auch Altbürgermeister Karl Eichenseder liess es sich nicht nehmen, zwischendurch vorbeizuschauen und in der gemütlichen Runde mitzuplaudern.

Die Bürgermeistergespräche werden zumindest 4 Mal jährlich (jeweils an einem Mittwoch abends) in verschiedenen Ortsteilen des Moosbrunner Gemeindegebietes stattfinden und ersetzen an diesen Tagen die Bürgermeister-Sprechstunden im Gemeindeamt. Damit soll der Kontakt zur Bevölkerung noch weiter verbessert werden.

Bilder zum Bürgermeistergespräch siehe Fotogalerie.