Eröffnung Rettungsstelle Rotes Kreuz in Moosbrunn

v.l.n.r: Präsident Rotes Kreuz Niederösterreich ÖkR Willi Sauer, Landtagsabgeordneter Dipl.Ing. Willi Eigner, Pfarre Mag. Johannes Wilfling, Landtagsabgeordneter Mag. Lukas Mandl, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Gabriele Hauser (Patin des neuen Rettungsfahrzeuges), Bgm. Gerhard Hauser, Vbgm. Ing. Robert Huber, Leiterin der Bezirksstelle Götzendorf LRR Ida Steiner

Am Sonntag, den 18. November 2012 wurde die neu adaptierte Rettungsstelle des Roten Kreuzes in Moosbrunn eröffnet.

Vor cirka 4 Jahren wurden die ersten Gespräche betreffend einer Installierung einer Rettungszweigstelle in Moosbrunn aufgenommen. Diese Gespräche zeigten wie wichtig es ist, neben der bestehenden Bezirksstelle in Götzendorf/Leitha einen weiteren Stützpunkt für das Rote Kreuz zu schaffen, um die medizinische Notfallversorgung zu verbessern und die allgemeinen Angebote des Rettungsdienstes wie z.B. Krankentransporte zu unterstützen. Diese Gespräche verliefen sehr erfolgreich, daher konnte bereits am 2. März 2009 ein Rettungsfahrzeug provisorisch im neuen Feuerwehrhaus der FF Moosbrunn stationiert werden. Nach eingehender Standortsuche für eigene Räumlichkeiten entschied sich die Gemeinde für die Revitalisierung des alten Feuerwehrgebäudes. Es erfolgten die erforderlichen Beschlüssen im Gemeinderat und anschließend die Renovierung des Gebäudes und die notwendigen Adaptierungen für den Rettungsdienst. Am Sonntag, den 18. November kam es schlussendlich zur feierlichen Übergabe des Gebäudes an das Rote Kreuz. Zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden. Nach einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche, der musikalisch vom Gesangverein Moosbrunn gemeinsam mit der Singgemeinschaft Götzendorf gestaltet wurde, begab sich der Festzug unter Begleitung vom Musikverein Moosbrunn zu der neuen Moosbrunner Außenstelle des Roten Kreuzes Götzendorf. Nach einer Begrüßung und einführenden Worten durch Bürgermeister Gerhard Hauser und Worten von der Bezirksstellenleiterin vom Roten Kreuz Götzendorf LRR Ida Steiner und dem Präsidenten des Niederösterreichischen Roten Kreuzes ÖkR Willi Sauer nahm Landesrat Mag. Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Festansprache vor. Anschließend segnete Pfarrer Mag. Johannes Wilfling das Gebäude. Nach zahlreichen Ehrungen und Beförderungen wurde die Segnung eines neuen Einsatzfahrzeuges vorgenommen. Als Fahrzeugpatin fungierte die Gattin von Bürgermeister Gerhard Hauser, Gabriele Hauser. Mit einer Besichtigung der neuen Räumlichkeiten ließ man die Feier bei Speis und Trank ausklingen.