Faschingsverbrennen 2015

Heuer wurde wieder die langjährige Tradition aufgenommen, am Faschingsdienstag, den 17. Februar 2015 den Fasching in Form einer Strohpuppe feierlich zu verabschieden und anschliessend zu verbrennen.

Um verkehrstechnisch keine Behinderungen auf der Hauptstrasse zu verursachen, traf man sich gleich bei der Schillingerwiese, wo bereits die Faschingsstrohpuppe aufgestellt war. Um für die Verpflegung der Besucherinnen und Besucher zu sorgen, waren auch der Würstelwagen und die Punschhütte bereits vor Ort. Der Musikverein spielte mehrere Abschiedsständchen und die Feuerwehr war mit einer Brandwache bereit.

Organisator Christian "Murphy" Karrer hielt in Anwesenheit des Prinzenpaares Sonja I. und Markus I. eine Abschiedsrede und bedankte sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die für einen reibungslosen und unvergessenen Faschingsumzug sorgten. Im Anschluss dankte auch Bürgermeister Gerhard Hauser allen Helfern und lies durchblicken, dass es auch 2016 wieder einen Faschingsumzug geben wird.

Unter dem wachsamen Auge der Feuerwehrtruppe unter Einsatzleiter Thomas Hauser wurde dann gemeinsam die Faschingspuppe entzündet. Mit Musikbegleitung klang dann der Abend und damit der Fasching 2015 bei warmem Punsch und Würstel aus.

In der Fotogalerie gibt es dazu die Bilder.