Moosbrunn Rockt 2015

Nach der Scheckübergabe die glückliche Leopoldine "Poldi" Steyrer inmitten aller Bands.

Am Samstag, den 14. März 2015 war es wieder soweit. Die 6. Auflage von "Moobrunn Rockt" ging im Festsaal der Gemeinde Moosbrunn über die Bühne.

Das heurige Line-up bestand aus This Sickness, Fall For Ivy, Camel On The Floor and X-Edge, Sonnyah fiel leider kranksheitsbedingt aus. Der Reinerlös ging diesmal an die Wiener „Gruft“, dem Betreuungszentrum der Caritas für Obdachlose in Wien.
Bürgermeister Gerhard Hauser eröffnete die Veranstaltung vor einem gutgefüllten Saal und übergab das Wort an die beiden GR  Josef Ehn und Franz Baumann, die in gewohnt professioneller Weise durch den Abend führten.
Die erste Band des Abends war „This Sickness“ rund um den Moosbrunner Bandleader Daniel Rottensteiner. Obwohl es die Band erst seit 4 Wochen gab, ließen sie vom ersten Akkord an keinen Zweifel aufkommen, dass sie Vollblutmusiker sind und schmetterten, beeinflusst von Bands wie Motörhead und NOFX, ihre Songs von der Bühne.
Danach kam „Fall For Ivy“, eine Indie-, Prog-Rock-Formation rund um den Moosbrunner Georg Pinter an die Reihe. Mit Saxophon, Elektroflöte und einer exzellenten Sängerin am Mikro, zeigten sie dem Publikum wie vielseitig Rockmusik sein kann.
Als 3. und altersmäßig jüngste Band des Abends begann „Camel On The Floor“ mit ihrem Ska-Punk-Stil  das Publikum zu begeistern. Mit Robin Bauer, Maxi Pinter und Michel Stefl waren gleich 3 Moosbrunner Musiker am Werke, wobei die 7-köpfige Formation mit ihrer musikalischen Unbekümmertheit alle in ihrem Banne zog.
In der Umbauphase für die letzte Band wurde der Spendenscheck über 1.500,- Euro von Bürgermeister Hauser an die Moosbrunnerin Leopoldine Steyrer feierlich übergeben. „Poldi“, wie sie in Moosbrunn genannt wird, unterstützt regelmäßig die Gruft und erläuterte allen anwesenden Gästen die Bemühungen dieser Einrichtung und was letztendlich mit der Spende alles angeschafft werde.
Mit „X-Edge“ kam die letzte Band des Abends auf die Bühne. Alois Bauer und seine Rockhaudegen spielten von Anfang an Rockmusik vom feinsten. Sie ließen Ihre langjährige Bühnenerfahrung in zahlreichen Songs einfließen, wobei der Song „Mistreated“ von Deep Purple sicher der absolute Höhepunkt war. Sänger Andy Somogyi vermittelte dabei ein Gänsehautfeeling, wie man es sonst nur vom Original her kennt.
Danach gab es noch einen lockeren Ausklang mit zahlreichen angeregten Diskussionen rund um das sehr hohe technische musikalische Niveau dieser gelungenen Veranstaltung.
Der 7. Auflage von „Moosbrunn Rockt“ steht also nichts im Wege ...

Hier geht's direkt zur Fotogalerie ...