Neues Feuerwehrfahrzeug planmäßig in Dienst gestellt

Im Bild v.l.n.r.: Zeugmeister LM Roland Santruschitz, Gruppenkommandant HLM Andreas Nebenmeyer, HFM Alfred Raab, Kommandant-Stv. BI Christian Karrer, Bürgermeiser Gerhard Hauser, Kommandant OBI Christian Stummer, Fahrmeister ASB Martin Hauser, Verwalter V DI Paul Frühling

Das neue Feuerwehrauto HLF1-W mit aktivierten Blaulicht

Der zeitliche „Fahrplan“ konnte wie vereinbart gehalten werden, und so konnten die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Moosbrunn am Donnerstag, den 22. Jänner 2015 das neue Feuerwehrfahrzeug von der Firma Rosenbauer übernehmen.

Bei einer routinemäßigen Besprechung in der ersten Jahreshälfte 2013 zwischen dem Feuerwehrkommando und der Gemeindeführung – die Moosbrunner Nachrichten berichteten in der Ausgabe Juli 2013 darüber – wurde festgestellt, dass das Kleinlöschfahrzeug der FF Moosbrunn deutliche Altersspuren aufwies, weshalb eine Neuanschaffung eines Fahrzeuges erforderlich war. Intensive Vorbereitungen waren erforderlich, um ein dem neuesten Stand der Technik, nach den Erfordernissen mit entsprechender Ausrüstung ausgestattetes neues Fahrzeug zukünftig der Feuerwehr zur Verfügung steht. Unsere Feuerwehrmänner konnten am Donnerstag, den 22. Jänner 2015 das heißersehnte Fahrzeug in Neidling bei St. Pölten von der Firma Rosenbauer übernehmen. Nach einer intensiven Einschulung steht das HLF1-W (Hilfeleistungsfahrzeug 1 mit Wassertank) nunmehr für Einsätze zur Verfügung. Wir wünschen den Feuerwehrmännern viel Freude mit dem neuen Gerät und unfallfreies Arbeiten bei den Einsätzen.